Edelbrände
Zigarre
Brennkessel
 
 

Schnaps ist weiblich

"Das Schönste beim Schnapsbrennen ist für mich, ein Produkt von Beginn an bis zum Verkauf in der Hand zu haben, von der Pflege der Obstkulturen und der Auswahl des reifen Obstes über den gesamten Gär- und Brennvorgang bis zur individuellen Gestaltung der Flaschen."

Waltraud Jöbstl - Edelbrennerin


Von der Schwarzen Ribisel bis zum Johannisbeer-Edelbrand
Biologische schwarze Ribisel - diese stammen vom Obstbaubetrieb meines Sohnes Martin aus Aibl/Eibiswald - werden Ende Juni in kleinen Kisten angeliefert. Bei uns am Hof werden diese sortiert, gerebelt und gequetscht. Die Frucht-Maische wird mit Gärhefe versehen, um eine kontrollierte Vergärung zu erreichen. Nach zirka 10 Tagen wird die Ribisel-Maische gebrannt. In unserer Verschlussbrennerei wird im Doppelbrennverfahren der Rauhbrand aus dem ersten Brennvorgang - das Herzstück ist bereits abgetrennt - ein zweites Mal destilliert. Das Abtrennen von Vorlauf, Herzstück & Nachlauf ist ein Vorgang, der jedes Mal mit sehr viel Feingefühl durchgeführt wird.

Keine Fruchtmaische ist gleich wie die andere. Mit viel Geduld, Erfahrung und Liebe zu edlen Destillaten läuft jeder Brennvorgang ab - jeder Liter wird von mir selbst destilliert. Das Herzstück hat zwischen 65 -75 Volumprozent Alkohol und ein herrliches Aroma. Zum Reifen wird der Johannesbeerbrand in Glasballons gefüllt. Der Beerenbrand wird nach zirka einem halben Jahr bis Jahr auf 40 Vol% Alkohol eingestellt und in Flaschen gefüllt. Das Ergebnis ist ein 100% reines, edles Jöbstl-Destillat.

Vogelbeer, Trester, Pfirsich & Co
30 verschiedene Brände - jeder Brand hat seine eigene Geschichte. Jede Frucht muss unterschiedlich reif sein, um ihr bestes Aroma zu entfalten. Reifezeitpunkt, Gärung & Brennvorgang - nichts davon kann von einem Brand auf den nächsten eins zu eins übertragen werden. Neben Glasballons lagern wir auch in Edelstahltanks, Steingutbehältern und Fässern - der Hefebrand entfaltet seinen würzigen Geschmack am besten durch die Akazienfasslagerung, der Vanillegeschmack des Mc Intosh Brandes kommt vom Maulbeerbaumfaß. Selbst der Alkoholgehalt ist von Brand zu Brand unterschiedlich. Der Johannesbeerbrand kommt mit 40 Vol% an den Gaumen; die würzigen Zigarrenbrände lassen mit 45 Vol% Alkohol das Zigarrenraucher-Herz höher schlagen.

Brennerei Jöbstl
Am Schilcherberg 2
A-8551 Wernersdorf / Wies
Tel.: +43(0)3466/42379-1
Fax: DW 3
Email Brennerei:
info@brennerei-joebstl.at
Web Brennerei:
www.brennerei-joebstl.at